Kolumne in der "Gute Laune Wohnen & Genießen" - Lavendel

April 24, 2019


In den letzten beiden Jahren habe ich einige Workshops zum Thema Hochzeit & Babyshower abgehalten. Sei es, dass die Teilnehmer eine Überraschungsparty für die werdende Mutter ausrichten wollten oder selbst diejenigen waren, die geheiratet haben .. in einem waren sich jedoch alle einig: es sollte nicht zu aufwändig sein, Spass machen und nicht zu teuer werden.
Am Beliebtesten sind stets die Partyhüte mit Bommel und kleinem Etikett, die man wunderbar als schnelle, einfache Tischdeko z.B. für eine Babyshower nutzen kann. Wer es sich leicht machen möchte, greift auf die We R Memory Keepers Partyhut-Schablone zurück. Sicherlich nicht lebensnotwendig, aber doch ganz praktisch ... (und ich liebe diesen ganzen Schnickschnack). In Kürze könnt ihr die Schablone auch offiziell in meinem Shop erwerben. Wem die knapp 25€ zuviel Geld sind oder nur selten Partyhüte bastelt, kann sich auch eine Schablone malen und mit der Schere zuschneiden. Die Seitenkanten werden anschließend mit doppelseitigem Klebenband verbunden. Nun noch einen kleinen farblich passenden Bommel werkeln und mit Heißkleber anbringen.  

Ich habe mir einen Pomponmaker zugelegt, komme aber ehrlich gesagt am Besten mit der guten alten Kartonschablone zurecht. Man benötigt Wolle, dünne Pappe, einen Zirkel und eine Schere. Mit dem Zirkel einen Kreis in der Größe des gewünschten Pompons zeichnen, in diesen Kreis einen weiteren kleineren (z.B. 3 und 1,5cm). Form nun so ausschneiden, dass ein Ring dabei entsteht. Mit dieser Vorlage einen weiteren Pappring zuschneiden, so daß man am Ende zwei identische Vorlagen vor sich liegen hat. In der Mitte den Ring herausschneiden – durch diese Öffnung wickelt man dann den Pompon. An beiden Schablonen jeweils ein Stück vom äußeren Rand zum inneren Rand herausschneiden (ca. 0,5cm) .. so läßt sich das Ganze besser wickeln. Beide Ringe aufeinander legen und gleichmäßig durch die Öffnung mit Wolle umwickeln. Je kleiner die Öffnung in der Mitte der Ringe am Ende ist, desto flauschiger wird die Bommel. Anschließend die Wolle längsseitig zwischen den Ringen aufschneiden. Einen Wollfaden zwischen beiden Pappringen hindurchziehen und fest verknoten (stabilen Faden benutzen). Pappscheiben entfernen und ggf. den Bommel noch nachfrisieren!

Mit einem passenden Stempel ein entsprechendes Motiv auf ein Stück Farbkarton stempeln und mit einem Stanzer ausstanzen.  Loch hineinstanzen und mit einem passenden Garn am Partyhut anbringen. Die hier gezeigten Stempel sind alle von Stampin‘ Up! und nicht mehr erhältlich, können aber als Set (Partyhut, Anhänger, kleine Schachtel mit Spruch) bestellt werden (© Stempel: Stampin‘ Up!). Da es sich um ein handgefertigtes Produkt und keine Massenware handelt, benötige ich neben der Absprache zu Farbe, Menge und Papier auch ca. 8 Werktage Vorlauf).

Zur Begrüßung der Babyshowergäste gibt’s noch eine kleine Süßigkeit, die in einer selbstgebastelten Schachtel versteckt und mit einem hübschen Anhänger (© Stempel: Stampin‘ Up!) verziert ist. Die Schachtel ist übrigens aus einem 5x12cm großen Farbkartonrest entstanden, der an der langen Seite bei 2, 5.2, 7.2 und 10,4cm gefaltet wird. Mit einem Falzbein an den Kanten entlangfahren und zusammenkleben. Für das Inlay der Schachtel benötigen wir einen 7x9cm großen Farbkartonrest, der rundherum bei 2cm gefalzt, eingeschnitten und zusammengeklebt wird. Farblich passend einen Aufleger werkeln, bestempeln und auf der Schachtel anbringen. Mit einem Satinband verzieren.



Diese Form von Boxen fertige ich auf Bestellung z.B. für Hochzeiten (© Stempel/Blütenstanze: Stampin‘ Up!). Bei dem Papier handelt es sich um ein Muster, es ist so meines Wissens nach nicht mehr erhältlich.  Konnte nicht umhin und musste es benutzen, da es so schön zum Thema Lavendel gepasst hat :-).  Im Inneren der Schachtel versteckt sich der Einladungstext des Brautpaares, den man an einem Leporello herausziehen kann. Die Schachteln sind in allen erdenklichen Farben möglich .. gerne auch mit bestempeltem Farbkarton .. kurze Mail an mich genügt ...

Diese wunderschönen Schachteln beherbergen kleine Gastgeschenke für die Hochzeitsgesellschaft und sind ebenfalls bei mir erhältlich (abgebildetes Muster © Stempel: Stampin‘ Up!). Besondere Farbwünsche oder Stempelaufdrucke sind nach Absprache möglich. 

Stampin‘ Up! hat eine sogenannte Angel Policy, nach der die geschützten Stempelmotive für handgearbeitete Produkte und unter bestimmten Voraussetzungen verwendet und somit bei mir bestellt werden dürfen. Alternativ könnt ihr Rohlinge und Stempelzubehör anderer namhafter Hersteller in meinem Shop  bestellen, um dann selbst kreativ zu werden. Mein Shop befindet sich immer noch im Aufbau. in Kürze kommen viele weitere Scrapbookingartikel von We R Memory Keepers, American Crafts & Co. hinzu. 



Auch z.B. eine schöne Idee für eine Hochzeit, die Lavendel bzw. die Farben vanille und purpur zum Thema hat:  kleine handgefertigte Tütchen mit Gastgeschenken .. schnell gemacht, nicht teuer und macht was her ...

Für die Tüten benötigt man entweder Designerpapier, Zeitungs-, Notenpapier oder bestempelten, dünneren Farbkarton.  Das Muster im Bild besteht aus bestempeltem Designerpapier (© Stempel/Papier: Stampin‘ Up!).

Ein DIN A4-Blatt quer vor sich hin legen. Linke Hälfte des Papiers gerade auf die rechte Hälfte klappen, so daß ein knapp 2cm breiter Rand auf der rechten Seite entsteht.

Diesen Streifen nach links falten und mit einem Falzbein nachfahren. Streifen festkleben. Nun wird der Boden gefaltet: den unteren Rand der Tüte um knapp 5cm nach oben und wieder zurück falten. Linke und rechte Ecke der Unterseite zur Faltlinie hochfalten, wenden und auf der anderen Seite wiederholen.

Von unten in die Öffnung der Tüte greifen und auseinanderklappen. Jede Faltnaht mit dem Falzbein nachziehen. Anschließend die obere und untere Hälfte des Bodens zur Mitte falten (etwas über die Mittellinie falten, sonst gibt’s ein Loch!). Links und rechts wird die Tüte nun ca. 2cm ein und wieder zurück gefaltet. Beim Öffnen der Tüte drückt es dann diese Faltlinien nach innen und die Tüte hat professionelle Seitenfalten.

Anschließend ein Stück Farbkarton nach Wunsch bestempeln und ausstanzen. Mit Band verzieren. Die Tüte kann nun mit einer kleinen Holzklammer geschlossen werden.

Ich liebe es, individuell gestaltete Gastgeschenke  zu werkeln. Es gibt so viele Möglichkeit, seiner Hochzeit einen individuellen Touch zu geben .. hier hatte sich die Braut die Farben lavendel-creme ausgesucht und mit viel Jute und Efeu gearbeitet. Als Gastgeschenke wurden eigens hergestellte Lavendelseifen abgefüllt. Das Stoffetikett ist ebenfalls handgearbeitet und bestempelt (© Stempel: Stampin‘ Up!).
Diesen tollen Stempel bekommt ihr in meinem Shop

Ich finde es toll, mit dem Brautpaar gemeinsam das Richtige herauszufinden .. denn wer mag schon 08/15-Deko?

Lust auf einen Workshop ? Ich biete mehrmals im Jahr Workshop-Wochenenden und Bastelevents an (Filzen, Papeterie) .. gerne auf für Kinder .. oder Brautpaare (ja, hatte auch schon bastelnde Männer, die alles genau mitbestimmen wollten !!) .. Anfragen gerne unter info@tantenana.de!

Herzlichst,
Nana

You Might Also Like

0 Kommentare