Wir feiern Hochzeit à la Bollywood

Februar 15, 2019


Am vergangenen Wochenende hat die Tochter meiner besten Freundin  geheiratet ... es war ein wunderschönes, rundum gelungenes Fest mit einer tollen Zeremonie, einem wunderschönen Brautpaar und unheimlich lieben Gäste. Multi-Kulti, alles war gleich per Du .. von Oma bis Papa oder Adoptivgeschwister .. war echt genial .. wir haben unheimlich viel gelacht und eine Menge Spass gehabt .. sieht man auch an den vielen lachenden, glücklichen Gesichter (die ich leider, leider hier so nicht veröffentlichen kann ..)

Der Brautstrauss - ein Traum

Wie haben wir uns auf diesen Tag gefreut und wie oft sind wir unsere to-do-Listen durchgegangen .. jeden Tag mindestens dreimal telefoniert, um ja alles perfekt zu organisieren .. wer holt die Mama's ab, wer organisiert Torte und Kuchenschaufeln, wer bringt Gastgeschenke, wer schleppt Deko an, wann holen wir die Strelitzien ab, wer bespaßt zwischendurch den Kleinen, wer gabelt den Stylisten auf, wer kümmert sich um die Brauteltern .. Fragen über Fragen ..


Alle, die schon einmal ein Hochzeitsevent organisiert haben, wissen, es sind die kleinen Dinge, die einen in den Wahnsinn treiben und die am eigentlichen Tag dann gar nicht mehr auffallen .. denn wer sieht den Gastgeschenken schon an, dass man z.B. für den perfekten Embossingpuder in indischen Farben fünf Geschäfte abgeklappert hat .. 



Ich krieg bei sowas dann auch überhaupt nicht mehr die Kurve .. schließlich muss von der Tischdeko bis hin zur Hochzeitstorte mit der farblich passenden Füllung (hier Himbeer-Mascarpone und Pfirsich) alles stimmig sein.

Der Ringtausch

Der Tag hat nach einer kurzen Nacht um halb sechs Uhr morgens begonnen .. ich durfte die Oma der Braut abholen und sie nach Heidelberg ins Standesamt mitnehmen. Beim Anblick der Braut in ihrem wundervollen, farbenprächtigen Sari konnte ich mir die mühsam zurückgehaltenen Tränen dann doch nicht verkneifen .. intern hatten wohl alle schon gewettet, wer von uns Mädels zuerst loslegt. Ohne Frage, bin Erster geworden ... noch vor der Brautmutter!

Mini No. 2 hat mitgefeiert
Schon seltsam, wenn man so eng mit Freundin und Tocherkind verbandelt ist, den Hosenscheisser aufwachsen sieht, durch dick und dünn geht und dann steht die "Kleine" plötzlich vor'm Standesbeamten ..

Mini No. 1

Nach der Standesamtzeremonie haben wir Mädels uns mit der Brautoma erstmal zum Stylisten zurückgezogen, schließlich war Kleiderwechsel und neue Frisur angesagt.

Unser Stylist Marek hat kurz vor der Trauung noch beschlossen, sich selbst Haare und Augenbrauen zu färben. Stand also 'nen Zentimeter hinter der Braut mit schwarzer Pampe im Gesicht .. hab mich gefragt, ob wir schlussendlich mit Graf Dracula in die Kirche einlaufen oder ob die Brühe jemals wieder runtergeht .. na, hat gerade nochmal geklappt. Die Bilder sind allerdings eine Erinnerung für's Leben und ich freu mich sehr, bis ich der Braut ihr Album überreichen darf ... ich hab herzlich gelacht beim Aussortieren und Bearbeiten der Bilder .. ich glaube, das sind die kleinen Momentaufnahmen von diesem Tag, die für unvergängliche Erinnerungen sorgen ...



Die Trauung in der US-Kirche am Nachmittag war erfrischend anders. Ich kann eigentlich mit dem ganzen Kirchenzeugs nicht wirklich was anfangen .. aber die Trauung war ausgesprochen kurzweilig! Pastor Phyllis hat mit seiner lieben Art ein Übriges dazu beigetragen ...

Einer der bewegenden Momente - der Einlauf in die Kirche
Pastor Phyllis
Der Mini überbringt die Trauringe
Eine sehr schöne Idee .. passend zum Brautstrauß: die Ringe waren an den Blütenkelchen der Strelitzien angebunden und der kleine Mann hat sie mit Hilfe von Oma und Opa zum Brautpaar vorgebracht.



Noch einer dieser Gänsehautmomente ... einer meiner Lieblingsmenschen hat für das Brautpaar gesungen ... 



Beim traditionellen Gratulationskorso hat dann der Sohnemann vom Pastor einen Rap vom Feinsten hingelegt. Schwesterherz und ich haben beide beschlossen, D E N  brauchen wir zum nächsten Geburtstagsfest .. mal bisschen den alten Leuten wie uns einheizen .. ha ha ha.
Gästeempfang nach der Trauung

Den Abend haben wir sehr nett beim Lieblingchinesen ausklingen lassen. Ich muss gestehen, ich war super platt nach den ganzen Vorbereitungen, dem frühen Aufstehen und dem Hin- und Herkutschieren .. trotz allem war es unheimlich schade, dass der schöne Tag so schnell zu Ende ging.

Ich liebe Hochzeiten! In meinem nächsten Leben werde ich Weddingplanner! 

In diesem Sinne herzlichst,

You Might Also Like

0 Kommentare