Kolumne in der "Gute Laune Wohnen & Geniessen" - Kindheitserinnerung Schleckmuscheln

Juni 20, 2018

Beim Grübeln, was mir alles zum Thema Sommer für die nächste Kolumne in der "Gute Laune Wohnen & Geniessen" einfallen könnte, hab ich an einen meiner Instagram-Posts gedacht (klick mich).  

Als Mini-Nana hat meine Oma mit mir  stundenlang  auf dem Spielplatz verbracht und abends dann tonnenweise die Sandkörner aus der Perücke gepult. Auf dem Nachhauseweg sind wir meist an ihrem Lieblingsbäcker Brot holen gegangen und ich durfte mir immer eine dieser Schleckmuscheln aus dem Glas mitnehmen. Kennt ihr die noch? Die sind so old-school, aber erinnern mich an diese schöne Zeit. 

Früher waren die Dinger natürlich aus Plastik  und sind danach in den Müll gewandert. Ich habe echte, flache Muscheln dafür benutzt und sie sterilisiert. Man sollte natürlich darauf achten, dass die Muscheln keine scharfen Kanten haben, damit man sich nicht verletzt. Anschließend benötigt ihr lediglich noch bunte Fruchtbonbons. Davon gibt man je nach Größe der Muschel 1-3 Stück hinein (sollten nicht über den Muschelrand ragen). Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech bei 100° schmelzen lassen. Gut auskühlen lassen und anschließend hübsch verpacken. Die Stempel sind aus dem wunderschönen Stampin' Up! Stempelset "Magical Mermaid" und bei mir erhältlich. Wäre das nicht eine tolle Idee für einen Kindergeburtstag?

Windlichter für den Garten oder Balkon

  • kleine Gläser 
  • Servietten
  • Serviettenkleber
  • Draht
  • Blüten und Bänder nach Bedarf
Die Gläser spülen und gut trocknen lassen. Von den Servietten die oberste Schicht abtrennen. Das Glas dünn mit Serviettenkleber einstreichen und die Serviettenlage um das Glas legen. Falten glattstreichen. Gut trocknen lassen. Anschließend aus Draht einen Aufhänger biegen und um den Glasrand legen. Nun kann mit Bändern und Blüten verziert werden. 

P.S: Ich steh auf diese Joghurtgläser, die es momentan beim Discounter gibt (ihr wisst schon, der mit dem "A" ) .. zwei Stück kosten 1 € und die sind super praktisch, weil sie einen gewölbten Rand für die Drahtaufhängung haben! 

Stellt Euch davon mal 10 - 15 Stück im Baum vor ... (kommt auf die to-do-Liste für das nächste Gartenfest!).



Ich liebe es, in der Küche herumzuexperimentieren. Manchmal müssen es auch nicht unbedingt sehr ausgefallene Rezepte sein. Die zwei folgenden Rezepte sind ganz schlicht, machen sich aber super lecker auf gegrilltem Fleisch oder Fisch.

Bärlauchsalz

  • 1 Bund frischer Bärlauch
  • 500g grobes Meersalz

Bärlauch gut waschen und trockenschleudern (am besten ein großes Geschirrhandtuch dazu benutzen). Stengel entfernen, in feine Streifen schneiden und in den Mixer geben. Salz hinzufügen und so lange mixen, bis sich alles gut vermengt hat und eine einheitliche grüne Farbe besitzt.

Nun ein Backblech mit Backpapier belegen und die Mischung gleichmäßig darauf verteilen. Bei ca. 75° gut trocknen lassen (Holzlöffel in Ofentür stecken, damit Feuchtigkeit entweichen kann!). Zwischendurch immer wieder wenden. 



Rosmarin-Zitronen-Salz


Für 80ml Gläschen benötigt man:
  • ca. 60 g feines Meersalz
  • eine halbe Bio-Zitrone
  • einen kleinen Rosmarinzweig

Zitronenschale fein abreiben. Rosmarin abzupfen, klein hacken. Beides gut mit dem Salz vermischen, im Ofen bei ca. 75° für ca. 45 Minuten trocknen lassen, immer wieder durchrühren.

Anschließend könnt ihr die Salze in kleine Reagenzgläschen füllen und hübsch verziert verschenken. In der rechten Leiste findet ihr den aktuellen Stampin' Up! Katalog. Sämtliche Produkte sind bei mir bestellbar. 

Zur Einstimmung auf die Fussball-WM und den Urlaub in Mexiko

.. darf das dann natürlich beim Thema Sommer auch nicht fehlen:



Hausgemachtes Salsa und Tacogewürz

"Pica de Gallo"

  • 4 reife Tomaten (in kleine Würfel geschnitten)
  • 1 Zwiebel (in kleine Stücke gehackt)
  • ca. 1-2 Jalapeno (je nach Schärfe, feingehackt)
  • 1 Bund frischer Koriander (fein gehackt)
  • Salz, Pfeffer
Alles gut vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schlicht, einfach und lecker (erinnert mich auch an alte Zeiten mit einer mexikanischen Schwiegermama).




Das Original Tacogewürz-Rezept ist leider irgendwann im Laufe der Jahre verschollen gegangen. Da Päckchen überhaupt nicht in Frage kommen, hat sich das folgende Rezept ganz gut bewährt:


Tacogewürz

  • 1 TL gemahlene Koriandersamen
  • feines Meersalz (ca. zwei starke Prisen)
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel (Cumin)
  • schwarzer Pfeffer, gemahlen
  • ca. ¼ TL Oregano

Alles gut vermischen und in einem Glas aufbewahren. Nach Belieben hübsch verzieren. Die Fiesta-Stempel sind leider aus einem nicht mehr erhältlichen Stempelset von Stampin' Up!

Sommerliche Stecker für Kindergeburtstage, Muffins, Tischdeko


Wenn's mal schnell gehen muss und man benötigt eine kleine Deko für einen Kindergeburtstagstisch, Muffins oder Sonstiges:




Ihr braucht nur kleine Eisstäbchen, Kleber,  Stempel und Stempelkissen sowie runde Stanzen (Katalog, recht Leiste auf Seite 210). Und natürlich ein Karoband zum Verzieren!

Die Stempel sind aus dem aktuellen Set "Little Mermaid" und ebenfalls bei mir erhältlich. 

Wir fangen uns den Duft des Sommers ein mit ... 

 

... einem schlichten Zitronen-Mango-Badesalz

  • 500g grobes Meersalz
  • 1 Prise Backpulver
  • Je 5-8 Tropfen ätherisches Öl Mango & Zitrone
  • 1 Bio-Zitrone
  • nach Belieben ein Rosmarinzweig

Das Meersalz mit dem Backpulver mischen. Ätherische Öle unterrühren. Anschließend Zitronenzesten und kleingehackten Rosmarin unterheben. In hübsche Gläschen füllen und verzieren. 

Habt ihr Fragen? Dann schickt mir eine Mail an info@tantenana.de!

Herzlichst,
Tante Nana

You Might Also Like

0 Kommentare

recent posts