Hühnerwochenende & Co.

07:42

NEUES VON DER KRANKENSTATION

Die gute Nachricht zuerst - Martha geht es wieder besser ... obwohl das in den vergangenen drei Wochen nicht immer so ausgesehen hat ... die Kopfschiefhaltung hatten wir zum Glück von Anfang an recht schnell im Griff, allerdings hat Frau Langohr tagelang jegliche Nahrung verweigert.
Alles Päppeln führte zu noch mehr Streß und hatte zur Folge, daß sie den Kopf noch stärker verdreht hat .. ich habe zwischendurch schon mit dem Schlimmsten gerechnet ... Finn muß in seinem vorigen Leben Krankenpfleger gewesen sein  ... er wich keinen Schritt von ihrer Seite und ich hab ihn dadurch noch mehr lieb, auch wenn das schon fast gar nicht mehr geht  ...
AUSZEIT IN DINKELSBÜHL
Auf das vergangene Wochenende haben wir vier Mädels lange hingefiebert - unser traditionelles Hühnerwochenende! Seit knapp dreizehn Jahren verschlägt es uns jeden Winter in "unser" Maisonetteappartment ins "Weisse Ross" nach Dinkelsbühl !
Für mich beginnt der Kurzurlaub bereits mit der Durchfahrt durch den Torbogen, der holprigen Fahrt über die Pflastersteine und dem herzlichen Empfang durch Jochen und seine Frau, die uns in diesem Jahr mit einem Sektfrühstück überrascht haben ... 

Einfach nur Seele baumeln lassen, bummeln gehen, richtig lecker Fränkisch futtern, im Jazzkeller abhängen und Cocktails schlürfen  ... fühlt sich fast wie im Zeltlager an, wenn alle vier Hühner nachts  gackernd in den Federn liegen ...

Zum Abschied machen wir regelmäßig mit beiden ein Abschiedsfoto (und versichern uns  in jedem Jahr aufs Neue, daß wir uns üüüüüberhaupt nicht verändert haben) ... wenn ich mir so die lange Reihe von Bildern anschaue, bin ich dankbar, daß wir uns alle nach so langer Zeit immer noch (lieb) haben ...
WEIHNACHTSMARKTPLANUNG
... ja, ja, da war doch was, was mich seit Wochen auf Trab hält ... ich nehme es nach dem ersten Schreck auch mit Humor, daß sich jetzt ein Restaurant in Düsseldorf - www.tanteanna.de über kostenlose Werbung freut ... ich stehe doch tatsächlich im offiziellen Karlsruher Weihnachtsmarktflyer mit einem Buchstabendreher und einem selten dämlichen Text drin ...
  
WEIHNACHTEN IM SCHUHKARTON
In all dem Weihnachtstrubel ein absolutes Muss ... mein Beitrag zu der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Wer das nicht kennt – hier werden immer mit Stichtag 15.11. als Geschenk verpackte und mit warmer Bekleidung, Drogerieartikeln oder Spielsachen gefüllte Schuhkartons mit 6 € Portobeteiligung an einer Sammelstelle abgegeben. Alles kommt dann bedürftigen Kindern in aller Welt zugute.
Während meine Freundin bereits einen Brief ihres beschenkten Kindes erhalten und auch eines ihrer Päckchen auf der offiziellen Website wiedererkannt hat, hoffe ich immer noch, eines Tages meldet sich einer der Kids oder Eltern ... ich hätte gerne ein "eigenes" Patenkind, dem ich tatsächliche Wünsche und dringend Benötigtes erfüllen kann ... so hofft man, daß die warme Kleidung halbwegs passt und die Spielsachen gefallen ...
P.S. - ab dem 01. Dezember gibt's unseren Team-Adventskalender (www.timetostamp.de) - freut Euch auf 24 prall gefüllte Türchen mit einer Menge Inspirationen, Anleitungen und natürlich Gewinnen!
Mehr dazu gibt's in Kürze hier und auf Facebook.
Bin dann mal weg, muß feiern gehen - Mama hat Geburtstag :-) ...


You Might Also Like

1 Kommentare

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Like us on Facebook

Follow

Subscribe